Digitale Transformation im Tischlerhandwerk

Überblick

Der Ideation Workshop ist ein EDIH-Programmformat, bei dem die Teilnehmer*innen sowohl an einem informativen Vortrag als auch an einer interaktiven Ideenfindung in der selben Veranstaltung teilnehmen können. 

 

Im ersten Teil der Veranstaltung zur Digitalisierung im Tischlerhandwerk stellte Dr. Martin Riegler (Teamleiter „Digitale Technologien und nachhaltiges Bauen“, Wood K plus) den teilnehmenden Unternehmen das digitale Forschungslabor des Forschungsinstituts (Wood K plus), seine Forschungsbereiche und Hauptprojekte vor. Eines der Hauptprojekte war das Projekt EDIH-Innov:ATE selbst. 

 

Das digitale Forschungslabor bzw. die modernsten Technologien wurden für die Teilnehmenden in einer Präsentation mit Bildern und Videos vorgestellt: Zum Beispiel, maschinelles Lernen für eine effektive Produktion – Datenerfassung, Datenmanagement, Datenanalyse während der Produktionsprozesse. Prototyping & Sensor Development – Additive Fertigung, 3D-Druck (FDM), Laser Cutting & Engraving, digitale Assistenzsysteme, wie Augmented Reality, Virtual Reality, 3D-Scanning und Pattern Recognition. Außerdem wurde gezeigt wie die Arbeit in Kleinbetrieben mit kollaborativen Robotern (sogenannte Cobots) verändert werden könnte. 

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde eine offene Diskussion mit den teilnehmenden Unternehmen über ihre Erfahrungen mit der Digitalisierung und ihre Vorstellungen über mögliche Entwicklungswege für kleine Unternehmen des Tischlerhandwerks abgehalten. 

 

Die Veranstaltung fand im Rahmen des European Digital Innovation Hub Programms statt und wurde von der Europäischen Kommission, dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft sowie der FFG gefördert.