Ideation Workshop – Additive Fertigung mit Rest- bzw. Rohstoffe neu gedacht

Überblick

 

Additive Fertigung mit Fokus auf FDM (Fused Deposition Modeling) / FFF (Fused Filament Fabrication) 3D-Druck 

  • Vor- und Nachteile FDM / FFF sowie anderer additiver Fertigungstechnologien 
  • Erstellung von druckfähigen 3D-Objekten 
  • Troubleshooting bei FDM / FFF 3D-Druck 
  • Ablaufe zur Herstellung neuartiger Materialien für den FDM / FFF 3D-Druck 
  • Anwendungsbeispiele für FDM / FFF 3D-Druck 
  • Verbundwerkstoffe mit Naturfasern 

 

Konkreter Nutzen für KMUs 

Den Unternehmen wurde ein fundierter Einblick in die additive Fertigungstechnologien (u.a. FDM / FFF) durch einen abwechslungsreichen Vortrag mit einigen Einwürfen aus der Praxis geboten, ferner sind die praxisnahen Beispiele bei den Teilnehmer*innen sehr gut angekommen. 

 

Den Teilnehmer*innen wurde im Rahmen von einem abwechslungsreichen Vortrag sehr eindrücklich gezeigt, was die additive Fertigung in der Lage ist zu leisten und in welchen Bereichen diese Technologie klar ihre Vorteile ausspielen kann. Die Möglichkeit über Desktop bzw. Micro Compounder eigene bzw. neuartige 3D-druckfähige Materialien herstellen zu können sowie mit entsprechenden Geräten die Materialien in einem Stoffkreislauf halten zu können, war für alle Teilnehmer sehr interessant. 

 

Die Veranstaltung fand im Rahmen des European Digital Innovation Hub Programms statt und wurde von der Europäischen Kommission, dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft sowie der FFG gefördert.