Klimawandel und Big Data: Große Datenmengen gegen die Klimakrise

Überblick

Im Rahmen des Formats wurden drei inspirierende Projekte vorgestellt, welche alle auf die eine oder andere Art Datenanalyse, Modellierung und Visualisierung zur Bewältigung der Klimakrise einsetzen. Zur Vorstellung kamen das fortschrittliche Klimainformationssystem der Stadt Graz; die kürzlich von der European Space Agency für Österreich veröffentlichte Green Transition Information Factory inklusive des die Bemühungen rund um dieses Tool begleitende Innovationslabor GeoDatKlim und das non-profit betriebene klimadashboard.at. Im Anschluss an kurze Präsentationen der jeweiligen Vertreter*innen folgte eine angeregte Diskussion welche gebündelt über die einzelnen Beiträge unterschiedliche geteilte Aspekte besprach. Dabei wurden sowohl interessierte Zuhörer:innen miteinbezogen als auch synergistische Potential und Querverbindungen zwischen den einzelnen Beiträgen akzentuiert.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des European Digital Innovation Hub Programms statt und wird durch die Europäische Kommission, dem Bundesministerium für Arbeit- und Wirtschaft sowie der FFG gefördert.

Gib hier deine Überschrift ein