März – Dezember 2022
Umsetzungsprojekt: Optimierte Routen für regionale Zustellung

Überblick

Zusammenfassung:

Die Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte, die nicht direkt über hofeigene Läden erfolgt, sondern durch Lieferungen an Märkte, Depots und Endkund:innen ist vor allem durch eine extreme Vielfalt gekennzeichnet. Eine Vielfalt an Produkten, Lieferant:innen, Kund:innen, Transportstrecken, Transportmittel etc.

Im Rahmen des Umsetzungsprojekts „Optimierte Routen für regionale Zustellung“ wurde an einer Lösung gearbeitet diese Komplexität mit der Nutzung von Daten zu analysieren und Möglichkeiten zu finden, wie der Transport der landwirtschaftlichen Produkte zu den Endabnehmer:innen optimiert werden kann.

Nach einer Ideenfindungsphase wurde das Konzept der verbesserten Routenplanung mittels optimierter Wegstrecke und benötigter Zeit als interessanteste Lösung bewertet und als Prototyp umgesetzt.

Durch die Analyse und Kombination von internen (Fahrzeuge, Waren, Gebinde, Kund:innen- und Lieferant:inneninformationen) und externen  Daten (wie Geoinformationen) wurde ein Algorithmus entwickelt, der die notwendigen Routen nach Zeit und gefahrenen Kilometern optimiert und so Kosten und Ressourcen einspart.

Die Route wird als GPX-Datei den Lenker:innen der Lieferfahrzeuge zur Verfügung gestellt und kann individuell in deren Navigationssystem eingespielt werden.

Weitere Möglichkeiten, um die Transporte der Produkte effizienter zu gestalten wären, beispielsweise, eine Optimierung der Kühlkette oder das Vermeiden von Leerfahrten. Diese Themen könnten in weiteren Projekten umgesetzt werden.

Bei Interesse an einer praktischen Zusammenarbeit an solchen Umsetzungen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Abschlusspräsentation