Virtual Reality: Participative Planung am Beispiel Erneuerbarer Energieanlagen

Überblick

Das Format bot Einblicke in verschiedene digitale Lösungen zur Einbindung möglichst vieler Stakeholder in einen partizipativen Planungsprozess und zur Vermeidung von Konflikten. Das Format begann mit einer kurzen theoretischen Einführung zur Einordnung von Hintergründen und Möglichkeiten zur Einbindung von Bürger:innen in Entscheidungsprozesse. Im Anschluss wurden die konkreten Hintergründe und Anforderungen bei der Entwicklung des vorgestellten digitalen Tools zur durch GIS und Visualisierungen unterstützten gemeinschaftlichen Planung von Energieerzeugungsanlagen vorgestellt. Danach kam es im Rahmen der Möglichkeit das Tool gemeinsam auszuprobieren und die Anwendbarkeit im eigenen Wirkunsbereich zu prüfen zu einem angeregten Austausch mit den tool owner, der noch weit über die eigentlich Dauer des Formats fortgesetzt wurde.

Dieses Format bietet Raum für einen Austausch, für Fragen und das Erkennen von gemeinsamen Potenzialen auf Augenhöhe mit allen Teilnehmenden.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des European Digital Innovation Hub Programms statt und wird durch die Europäische Kommission, dem Bundesministerium für Arbeit- und Wirtschaft sowie der FFG gefördert.

Gib hier deine Überschrift ein