Juni 2023 –
Workshop: 3D-Druck und seine Anwendungsmöglichkeiten für Holzprofis

© Lisa Genger

Überblick

Zusammenfassung:

In diesem Workshop im Holzinnovationszentrum Zeltweg (HIZ) erhielten die Teilnehmer:innen von Birger Bartuska (b.bartuska@wood-kplus.at) und Jürgen Leßlhumer, Forscher des Kompetenzzentrums Holz (Wood K plus), einen Überblick über die gängigsten 3D-Drucktechnologien sowie eine Erläuterung der grundlegenden Arbeitsabläufe im 3D-Druckverfahren.

Mit Hilfe der Beispiele des additiven 3D-Drucks mit Filamenten, auch als Fused Deposition Modelling (FDM) bezeichnet, und der Stereolithografie wurden die beiden wichtigsten oft angewandten 3D-Druck Methoden erläutert. Im Workshop wurde vorwiegend die FDM behandelt, da sie einen einfachen und günstigen Einstieg in die Welt des 3D Druck ermöglicht. Neben der Verwendung einer breiten Palette an thermoplastischen Kunststoffen können auch Biopolymeren als Druckmaterial eingesetzt und damit auch nachhaltig produzierte und biologisch abbaubare Formteile produziert werden.

Der 3D-Druck mit PLA/Holzmehlfilamenten diente hier als Beispiel für die vielen Möglichkeiten, die diese Technologie auch KMU aus der Holzbranche bieten kann. Anhand vieler weiterer Modelle und Beispiele, wie dem Druck spezieller Verbindungsteile im Möbelbau oder der Herstellung geschwungener Formteile, wurde den Teilnehmern dieses breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten näher gebracht. Für KMU können vor allem die Prozesse des Rapid Prototyping und Manufacturing einen Mehrwert in der täglichen Arbeit und eine Vereinfachung in Design- und Planungsphasen bieten

Nach dem Workshop gab es die Möglichkeit an einer Betriebsbesichtigung bei HAGE 3D Druck teilzunehmen, einem regionalen 3D-Drucker Hersteller. Während der Führung wurden die modernsten Technologien dieses innovativen Unternehmens vorgestellt und die Fertigung der 3D-Drucker unter die Lupe genommen.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der positiven Rückmeldungen der Kooperationspartner und der Veranstaltungsteilnehmer:innen betrachten wir diese 3D-Druck-Weiterbildung als großen Erfolg und es wird zumindest eine weitere Veranstaltung mit dem Holzinnovationszentrum Zeltweg als Kooperationspartner geben.

Das Programm wurde im Rahmen der Digital Innovation Hubs in Österreich abgehalten und ist von der FFG gefördert.

©Walter Schindler©Walter Schindler©Walter Schindler©Walter Schindler© Lisa Genger – HIZ
Previous slide
Next slide