26. Januar 2023 –
Workshop: Zukunft Energiegemeinschaften?

Überblick

Zusammenfassung:

Wer kann sich in einer Erneuerbaren Energiegemeinschaft (kurz EEG) beteiligen ? Welche Rechtsform ist möglich und macht am Meisten Sinn? Worin besteht der Unterschied zwischen statischer und dynamischer Aufteilung in einer EEG? Was heißt fairuse in diesem Zusammenhang? Mit wem kann ich Energie teilen und wie sieht es mit den Leitungen aus? 

Gemeinsam mit dem Digital Innovation Hub Süd und der KEM Oberes Mölltal haben wir am 26.Jänner 2023 eine erste Veranstaltung zum Thema Energiegemeinschaften in Mörtschach im Mölltal veranstaltet.  

Anna Reisinger und Andreas Türk vom Joanneum haben in ihrer Präsentation einen Einstieg in das Thema und die (neuen) rechtlichen Rahmenbedingungen gegeben. 

Im Anschluss hat Matthias Nadrag, Mitinitiator der der Energiegemeinschaft Goritschach und Gründer von enixi, hat die Teilnehmenden mit in die Praxis genommen und von Gründung und Betrieb der eigenen EEG erzählt. 

Abgerundet wurde der Abend von einem Einblick in die Arbeit der KELAG im Bereich von Energiegemeinschaften, durch Stefan Wakonig. 

Am Folgetag ging es gemeinsam mit Michael Niederkofler, von act4energy, ans Eingemachte und wir haben überlegt, was es brauchen würde, um in der Gemeinde Mörtschach den Grundstein für eine EEG zu legen.

Präsentationen:

Sabine Seidler (KEM Oberes Mölltal)

Andreas Türk & Anna Reisinger (Joanneum Research)

Matthias Nadrag (enixi – EEG Goritschach)

Stefan Wakonig (KELAG)

L
Voriger
Nächster